Nachdem alle auf einer sogenannten Feedback Torte mit Klebepunkten ihre Meinung kundgetan hatten (je weiter innen der Punkt, desto positiver die Bewertung) und eine Weile für sich selbst gebrainstormt hatten, trugen die Teilnehmenden ihre Kritik im großen Plenum zusammen.

Gut gefallen hatte den Teilnehmenden das hohe Interesse der Besucher*innen an den Diskussionsrunden und Aktionsständen, die Anwesenheit vieler Politiker*innen, der hohe Redeanteil von jungen Menschen in den Diskussionsrunden, die Beteiligungsmöglichkeiten im Vorfeld zum #jufo19, die Bühnenperformances (insbesondere das Abschlusskonzert von Yetundey), das Catering und die Räumlichkeiten des JugendKulturZentrums PUMPE.

Kritisiert wurde von den Teilnehmenden, dass das Ende des Programms etwas im Sand verlief, da viele Besucher*innen vor dem Abschlusskonzert das #jufo19 verlassen hatten. Außerdem waren die Diskussionsrundenräume zu klein für die große Anzahl an Menschen, die mitdiskutieren wollten. Zudem wünschten sich alle Teilnehmenden eine klarere Zielführung der Diskussionsrunden: Vor allem die Moderator*innen, die am Feedback Stammtisch teilnahmen, hatten das Gefühl, dass Forderungen an die Politik noch stärker formuliert werden könnte, damit die Politiker*innen noch mehr mit nach Hause nehmen könnten. Der Wunsch galt also lösungsorientierteren Diskussionen, deren Ergebnisse nachhaltig etwas in der Politik bewirken!

Neben klareren Ergebnissen der Diskussionsrunden wünschten sich die Teilnehmenden auch andere Aspekte für zukünftige #jufo: Ein stärkerer Fokus auf internationale und globale Themen, die Einbindung der Wahl zum 19. Berliner Abgeordnetenhaus 2021, ein übergreifendes Thema für die gesamte Veranstaltung, mehr Raum für Vernetzung unter den Jugendlichen oder ein stärkeres Sichtbarmachen des #jufo in der Öffentlichkeit, zum Beispiel durch Kundgebungen, Demonstrationen oder Flashmobs.

Insgesamt war unser Feedback Stammtisch äußerst produktiv. Wir hoffen sehr, dass die Wünsche und Anregungen der Jugendlichen Gehör finden und zukünftige #jufo weiterhin partizipativ gestaltet und geplant werden.


Der #jufo19 Zyklus neigt sich nun dem Ende zu. Wir sind alle gespannt, wie weiter geht. Um informiert zu bleiben, abonniert unsere Facebook und Instagram Kanäle und meldet euch für unseren Newsletter an! Wir freuen uns, wenn ihr nächstes Jahr wieder dabei seid.

Hinterlasse einen Kommentar